Meine Projektwoche

Es war lustig, vom Zauberer zu lernen. Er hat uns immer verschiedene Tricks und Rätsel gezeigt und dabei hat er auch manchmal die Lehrerin oder den Lehrer reingelegt.

 

Freitag

Es war sehr aufregend, ich habe mich immer wieder gefragt, ob das Publikum beeindruckt sein würde. Solange ich mich das gefragt habe, hat mein Onkel mich ein wenig geärgert. Aber zum Glück war das Publikum beeindruckt.

Eray

 

Meine Projektwoche

Es hat sehr viel Spaß gemacht, die Zaubertricks zu üben. Am Freitag war es etwas blöd, weil in der Hüpfburg kleine Löcher drin waren. Es hat sehr viel Spaß gemacht als wir Fußball gespielt haben und als die Kinder gezaubert haben. Dann ist der Zauberer mit seinem Wohnmobil weggefahren und da unter dem Auto war noch ein kleiner Tennisball und da ist das Auto drauf gefahren.

Drilon

 

Meine Zauberklasse

In der 4b haben wir das Zauberkunststück „3Becher und 3 Bälle“ gesehen und dann hat Herr Ostermann uns diesen Zaubertrick erklärt. Für Freitag habe ich „Eier in den Hut“ geübt. Ich habe auch noch sehr viele Achten gebastelt. Am Interessantesten fand ich „3 Becher und 3 Bälle“, der Trick hat mir gefallen.

Acelya

 

Meine Zauberwoche

Beim Fest war es für mich komisch, einen Auftritt zu haben. Aber etwas hat mir an dem Fest ganz besonders gefallen: die Schatzkiste. Leider waren darin Gummibärchen, die darf ich nicht essen. Aber trotzdem war das Fest toll. Ich habe den Trick mit der Seilbahn gemacht und es war cool. Jeder war über den Trick erstaunt. Ich war einfach glücklich.

Diren

 

Meine Projektwoche

Ich war beim Fest. Das war schön. Aber ich bin zu spät gekommen. Bei der Hüpfburg habe ich meinen Freund Eray getroffen. Wir sind zusammen gesprungen. Wir haben so richtig viel gespielt. Dann sind wir zur Rollenrutsche gegangen. Wenn man die Rollenrutsche runterrutscht, dann driftet man noch ein Stück. Es war schwierig. Ich hatte so was von Durst. Aber ich sah meinen Onkel und das war gut.

Vitalij

 

Das Schulfest

Als Erstes war ich bei meiner Aufführung. Ich habe drei Eier aus dem Hut gezaubert. Danach bin ich zum Stand mit den Zaubersachen gegangen und habe mir die Blume gekauft. Dann bin ich zum Ballonstand gegangen und habe einen Ballon mit Helium steigen lassen. Ich habe mir Kuchen gekauft, den habe ich gegessen und ein noch ein Würstchen. Danach waren die Spielestände geschlossen. Ein Dj ist gekommen und wir haben getanzt. Später hat der Dj gesagt, wir haben eine Überraschung für euch. Ein Feuerspucker ist gekommen. Danach sind wir nach Hause gegangen.

Rafaela

 

Das Schulfest

Bei der Aufführung im Klassenzimmer habe ich die Seilbahn vorgeführt. Die Eltern waren erstaunt, als die Seilbahn den Berg hochgefahren ist und haben gelacht. Als Frau von Widdern den Trick erklärt hat, hat sie gesagt, die Seilbahn fährt mit Sonnenenergie. Die Zuschauer haben gelacht und ich habe mich verbeugt. Ich habe mich wieder auf meinen Platz gesetzt und nach und nach kamen die nächsten dran. Danach sind wir auf den Schulhof gegangen und ich habe mit meiner besten Freundin gespielt. Wir sind auf der Hüpfburg viel gesprungen, dann habe ich mich schminken lassen. Danach sind Lucia und ich reingerannt, weil wir Durst hatten. Dann sind wir wieder rausgerannt und wieder rein und wieder raus. Wir haben draußen zur Musik getanzt und über lustige Dinge geredet.

Elissa

 

Das Schuljubiäum

Am Freitag habe ich den Trick „Tuwit“ (eine Abkürzung für „Tue wie ich tue“) aufgeführt. Der Zauberer Casablanca würde diesen Tag „Meitag“ nennen. Als die Assistentin zu mir kam und wir den Trick 2 Mal aufgeführt haben, fragte sie mich: „Wie hast du das gemacht?“. Der Trick hat nur bei mir funktioniert, obwohl sie den Zauberspruch mitgesprochen hat.

Torben

 

Meine Projektwoche

Es hat sehr viel Spaß gemacht, auf der Hüpfburg zu springen. Ich war so traurig, weil ich dachte, dass ich es nicht schaffe, „Tuwit“ vorzuführen, aber ich habe es geschafft. Als ich „Tuwit“ vorgeführt habe, haben alle gelacht. Ich würde gerne wissen, wie der Zauberer den Hasen gezaubert hat und am coolsten fand ich es, die Ballons steigen zu lassen. Als ich Fußball gespielt habe, habe ich vier Tore geschossen und mein kleiner Bruder hat bei mir zum ersten Mal zwei Tore reingeschossen.  Mein Würstchen war sehr, sehr lecker. Nachdem ich mein Gesicht habe anmalen lassen, hat mich niemand mehr erkannt. Als ich gehen musste, habe ich alle ausgetrickst wie am ersten April und ich habe den ganzen Tag gelächelt.

Marcel

 

Meine Projektwoche

Ich habe den anderen Kindern zugeschaut. Das schönste von der Welt war, als alle ihre Tricks gut konnten. In den Gruppen war es etwas laut. Aber wir haben gut trainiert.

Velissarios

 

 

Meine Projektwoche

In der Projektwoche hat mir am besten gefallen als ich selber aufgeführt habe. Es war lustig, als meine Eltern gefragt haben, wie ich das gemacht habe. Ich hatte ganz viel Spaß an der Hüpfburg, beim Lose ziehen und gewinnen und beim Würstchen essen. Mir hat auch gefallen, wie ich auf der Rollenrutsche gerutscht bin.

Tom

 

Meine Projektwoche

Ich fand es cool, als ich meinen Kartentrick gemacht habe, weil meine Mutter gefragt hat: „Wie hast du das gemacht?“. Ich habe es ihr erklärt: „Du musst die Zauberkarte als vorletztes in den Stapel legen“, und dann habe ich mit den Karten der Dame gespielt und ihr gezeigt. Ich fand es schade, dass ich den Feuerspucker nicht sehen konnte.

Denis

 

Meine Projektwoche

 

Meine Projektwoche war gut, weil meine Eltern nicht wussten, wie wir das gemacht haben. Meine Mutter war sprachlos als ich Eier in den Hut gezaubert habe. Als Belohnung habe ich einen Zauberstab bekommen. Meine Schwester war so gut wie ich. Ab und zu streiten wir uns, aber das ist egal. Wichtig ist, dass wir gut gezaubert haben. Manchmal haben wir nicht gewusst, wie der Zauberer das gemacht hat.

Die Hüpfburg war cool, richtig cool. Es war das beste Schulfest 2015, an dem ich einen Ballon habe steigen lassen. Ich habe etwas gewonnen, einen Ball. Es war wie im Paradies so schön.

Enis

Meine Projektwoche

Am Donnerstag hat Frau Büth uns alle aus der 3b in Gruppen eingeteilt. Ich war in der 4b. Ich ging hoch. Ich war bei Herrn Ostermann in der Gruppe. Herr Ostermann hat uns gefragt, was wir aufführen möchten. Dann haben wir zwei Tage lang geübt. Am Freitag kam die Aufführung, leider ging etwas schief.

Sören

 

Meine Projektwoche

Ich fand die Zaubertricks am schönsten: „Eier in den Hut“, „Tuwit“, „Karo-Karte“, „Seilbahn“ und andere Tricks. Wir haben für eine Show geübt. Ich habe „Tuwit“ vorgeführt. Danach habe ich mich schminken lassen. Dann habe ich die Rollenrutsche ausprobiert. Mit Zeynep habe ich einen Ballon steigen lassen. Später habe ich mit Elissa getanzt. Dann haben wir Durst bekommen und sind reingegangen. Danach raus und wieder rein. Auch draußen gab es Getränke. Wir haben getanzt und geredet. Danach musste ich nach Hause.

Lucia

 

Meine Projektwoche

Es ist ein Mann gekommen. Er hat Feuer gespuckt. Danach hat er mit der Hand immer das Feuer ausgemacht. Es ist auch Dj Wölfi gekommen. Er hat Musik gemacht und die anderen haben getanzt.

Anatoli

 

Meine Projektwoche

Mir hat es am besten gefallen, als ich meinen Auftritt gemacht habe. Mir hat das ganze Fest mit der Rollenrutsche und mit den anderen Spielstationen und mit der Hüpfburg gefallen. Ich durfte mir den Schieb- und den Blumentrick beim Zauberer kaufen.

Louisa

 

Meine Projektwoche

Am Montag hat der Zauberer gesagt: „An Wochenenden mit M vergesse ich immer was und heute ist Montag und morgen ist Mienstag und dann Mittwoch und Monnerstag und ganz natürlich am Mreitag.“ Das ist der Tag mit dem Schulfest und meinem Geburtstag gleichzeitig. Am Mreitag ging es dann los mit dem Schulfest und meinem Geburtstag. Am Morgen bin ich wie immer in die Schule gegangen und ich hörte um mich herum „Herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag“. Das fand ich toll! Keiner hatte meinen Geburtstag vergessen und das Schulfest näherte und näherte sich. Dann war es soweit und das Schulfest war toll. Ich war auf der Hüpfburg. Ich war auf der Rollenrutsche. Dann habe ich mit meinem Papa einen Hot Dog gegessen. Toll war es und dann war noch Musik da und ich habe mit Anna getanzt.

Muriel

 

Meine Projektwoche

In der Projektwoche haben wir gezaubert und wir haben den Zauberer gesehen. Er war nett, er hat uns den Trick mit der Karo-Karte gezeigt, den Trick mit der Seilbahn, den Knotentrick und mehr. Wir haben jeden Tag neue Tricks gelernt. Wir sollten am Freitag unseren Trick in den Zaubershows in den Klassen vorführen. Ich habe „Eier in den Hut“ vorgeführt. Danach war die große Feier. Es gab eine Hüpfburg, man konnte Lose kaufen und die Rollenrutsche runter rutschen. Dj Wölfi war am Abend da und der Feuerspucker. Alles, weil die Schule 50 wurde.

Miriram

 

Meine Projektwoche

Der Zauberer hat gut gezaubert. Ich habe auch gezaubert, aber der Auftritt war auch sehr peinlich. Ich habe am Dosenstand geholfen. Wenn jemand werfen wollte und es gemacht hat, habe ich die Dosen wieder aufgebaut. Später ist ein Junge aus der Schule gekommen und hat mir geholfen. Er hat uns Süßes gegeben. Leon, Ali, Marlon, Jamie und ich haben ein Spiel gespielt. Die Musik war auch schön.

Batu

 

Meine Projektwoche

Am Donnerstag und Freitag haben wir alles so geübt, wie es bei der Aufführung sein würde. Es war ein bisschen langweilig, weil ich die vorletzte im Programm war. Aber es hat Spaß gemacht. Am Nachmittag habe ich „Tuwit“ vorgeführt und dann ist ein Mann gekommen, der mir assistiert hat. Er hat „hallo“ gesagt und als der Zaubertrick zuende war hat er gesagt, es sei der beste Trick gewesen, den er je gesehen hat. Dann ist Dj Wölfi gekommen. Dann haben wir alle getanzt, es gab auch türkische Musik und die Kinder haben alle getanzt. Es war gut. Dann ist einer gekommen, der hat etwas mit Feuer gemacht. Er hat dafür etwas in seinen Mund geschüttet und das hat er dann rausgespuckt und dann war Rauch zu sehen. Es war sehr schön!

Aspasia

 

Meine Projektwoche

Am Ende der Projektwoche haben wir die Zaubertricks vorgeführt, die wir gelernt haben. Viele Eltern haben in der Projektwoche geholfen, ohne ihre Hilfe hätten wir das alles nicht geschafft. Auf dem Fest konnte man Bratwürstchen, Kuchen, Muffins und Tricks kaufen. Es war lustig und man hat einen Ballon bekommen. Es gab große, mittlere und kleine. Ein Dj ist gekommen und es wurde viel gesungen und viel getanzt.

Lara

 

Der unglaubliche Casablanca

Zauberer Casablanca war cool. Er hat uns Zaubertricks beigebracht und es war sehr abwechslungsreich. Er hat uns alles erklärt und war lustig. Wir haben viel gelernt und am Schulfest viele Tricks vorführen. Es war schön!

Jody

 





Wer ist online

Aktuell sind 13 Gäste und keine Mitglieder online